Lesezeit: ca.

Performance Marketing: Was ist das und was für Vorteile hat es?

von Sonja Caprasse

Wie schön wäre es, dem (potenziellen) Kunden beim Surfen über die Schulter schauen zu können? Und ihn dann anhand seiner Wünsche und Bedürfnisse von Dir zu überzeugen? Genau dafür bietet sich Performance Marketing an.

Performance Marketing macht es möglich den richtigen Kunden, am richtigen Ort, mit der richtigen Botschaft anzusprechen. Durch eine optimale Kampagnenplanung kann der Kunde entlang der ganzen Customer Journey begleitet werden - von dem ersten Kontakt mit deinen Produkten, über den Kaufprozess bis hin zur Nach-Kauf-Phase.

 

 

Was ist Performance Marketing?

Aus gutem Grund steckt in Performance Marketing der Begriff "performance". Ins Deutsche lässt es sich am treffendsten mit "messbare Leistung" übersetzten.

Auf Grundlage von erhobenen Daten kann die Effizienz von Werbemaßnahmen genau analysiert werden. So kann eine Kampagne anhand von vorher definierten KPIs („Key Performance Indicators“) bewertet und sofort über den Erfolg oder Misserfolg entschieden werden. Sowohl einzelne Social Media-Posts als auch plattformübergreifende Kampagnen lassen sich so, wenn nötig, nach den individuellen Zielen optimieren.

 

Welche Performance Marketing Kanäle gibt es? 

Im Performance Marketing kann ein bunter Mix an verschiedenen Marketingkanälen bespielt werden. Eine Kombination der Kanäle ist problemlos möglich - und sogar erwünscht! Ziel ist es, alle Kanäle optimal aufeinander abzustimmen, um den Kunden entlang der gesamten Customer Journey zu begleiten. Die häufigsten Performance Marketing Kanäle sind z.B.:

  • SEA (Search Engine Advertising; Suchmaschinenwerbung)
  • Social-Media-Advertising
  • Display-Werbung
  • Programmatic Advertising
  • Shopping-Werbung

 

Wieso SEO kein Performance Marketing ist

Häufig wird Suchmaschinenoptimierung (SEO) auch zum Performance Marketing gezählt. Dies ist jedoch nicht ganz richtig. Warum?

SEO zielt darauf ab, für relevante Keywords möglichst hoch in der Suchmaschine zu ranken. SEO Maßnahmen sind in der Regel erst nach einer gewissen Zeit sichtbar, Performance Marketing Maßnahmen jedoch unmittelbar nach Start der Kampagne. Außerdem spielt das Budget im SEO eine untergeordnete Rolle, da kein direkter Zusammenhang zwischen dem eingesetzten Budget und dem Ranking hergestellt werden kann. Im Performance Marketing ist das Werbebudget jedoch ein entscheidender Teil der Kampagnenplanung. Aus diesem Gründen zählt SEO nicht zum Performance Marketing, sondern nimmt einen eigenen Bereich im Digital Marketing ein.


KPIs für Performance Marketing

Grundsätzlich kann im Performance Marketing unterschieden werden zwischen der Effektivität der Anzeige und dem Verhalten der User. Es kann beispielweise ausgewertet werden, wie viele User die Anzeige gesehen haben, wie viele auf diese geklickt haben und wie sie sich anschließend auf der Website verhalten haben.

 

Gängige KPIs im Performance Marketing sind:

  • Impressions: Gibt an, wie oft eine Anzeige erscheint. Jedes Mal, wenn die Anzeige an einen User ausgespielt wird, zählt dies als Impression.
  • Reichweite: Die Reichweite gibt an, wie viele Menschen die Anzeige gesehen haben. Wird einem User eine Anzeigen zwei Mal ausgespielt, zählt dieser für die Reichweite nur einmal.
  • Clicks: Ein Click ist ein Klick von einem User auf eine Anzeige.
  • Cost-per-Click (CPC): Der durchschnittliche Cost-per-Click (CPC) ist der Betrag, den du durchschnittlich für einen Klick auf die Anzeige gezahlt hast. Wenn du beispielsweise mit der Anzeige zwei Klicks erzielst, von denen einer 0,20 € und der andere 0,40 € kostet, ergibt sich ein durchschnittlicher CPC von 0,30 €.
  • Conversions: Conversions sind festgelegte Abschlüsse, die im Vorfeld definiert werden. In der Regel sind dies von Usern gewünschte durchzuführende Aktionen wie da Ausfüllen und Absenden eines Kontaktformulars, eine Newsletteranmeldung oder ein Kauf im Online-Shop.

 

Wie funktioniert Performance Marketing?

Performance Marketing basiert auf einem Kreislauf aus Zieldefinition, Festlegen der Maßnahmen, Kontrolle und Optimierung.

 

Optimierungskreislauf

 

Wie bei jeder Marketingmaßnahme steht die Zielsetzung am Anfang jeder Kampagne - dabei kann es sich um Steigerung der Markenbekanntheit, des Produktinteresses oder Produktverkauf sein. Je nach Zielsetzung unterscheiden sich die einzusetzenden Maßnahmen und Kanäle - hier wird häufig auf einen Omnichannel-Marketing Ansatz gesetzt. Durch eine laufende und lückenlose Kontrolle der KPIs, kann die Performance einer Kampagne beurteilt werden. Anhand dieser Kriterien kann die Kampagne laufend optimiert werden.

Wenn du mehr über das Thema Omichannel-Marketing erfahren möchtest, lade dir unser passendes Whitepaper herunter

 → Omnichannel-Marketing für dein Unternehmen

 

Vorteile von Performance Marketing

Sofort messbare Erfolge

Die Messbarkeit ist der wahrscheinlich offensichtlichste Vorteil des Performance Marketings. Während die Ergebnisse von klassischen Werbemaßnahmen oft erst nach einiger Zeit messbar sind, sind sie für Kampagnen des Performance Marketings binnen kurzer Zeit verfügbar. Dadurch ist es möglich in nahezu Echtzeit zu verfolgen, ob ein User auf eine Anzeige geklickt hat, sich für einen Newsletter angemeldet hat oder ein Produkt in den Warenkorb gelegt hat.

 

Erfolgsbasierte Abrechnung

Kosten entstehen dabei nur im Erfolgsfall, z.B. nur wenn ein User auf eine Anzeige klickt. Wird die Anzeige ausgespielt, ohne dass der User klickt, entstehen keine Kosten. Der monatlich zu zahlende Beitrag richtet sich dabei immer nach an dem vorher festgelegten Budget.

 

Schnelle Optimierung

Da Kampagnen in nahezu Echtzeit verfolgt werden können, ist eine schnelle Anpassung und Optimierung jederzeit möglich. Egal ob Anzeigentexte, Visuals, Budget oder die Gebotsstrategien - die verschiedenen Parameter können jederzeit individuell verändert werden. So kann das Werbebudget genau dort eingesetzt werden, wo es den größten Erfolg erzielt. Kampagnen die hinter den Erwartungen liegen, können schnell optimiert werden oder es kann durch die Nutzung von A/B-Tests herausgefunden werden, welche Variante den größten Erfolg hat.

 

Erreichen der User entlang der Customer Journey

Stelle dir diese exemplarische Customer Journey vor: Laura sitzt in der Bahn und scrollt durch Instagram. Dabei sieht sie eine Anzeige deines Unternehmens. Sobald sie Zuhause ist recherchiert sie an ihrem Laptop und vergleicht verschiedene Produkte und Marken. Dadurch landet sie auf deinem Blog und abonniert den Newsletter. Ein paar Tage später googelt sie aktiv nach der Marke und kauft das Produkt im Online-Shop. Einige Zeit später wird ihr eine Anzeige mit passendem Zubehör für den nächsten Einkauf ausgespielt.

So oder so ähnlich, kann der Kunde entlang der gesamten Customer Journey begleitet werden und im richtigen Moment mit der richtigen Botschaft erreicht werden. Dabei geht es primär nicht darum, die Werbebotschaft in möglichst viele Kanäle zu pushen. Wichtig ist, dass die Kanäle die du für das Unternehmen als relevant definiert hast, eine nahtlose Customer Journey ermöglichen und übergreifend funktionieren, sodass sie voneinander profitieren können.

 

Flexible Zusammenstellung der Modelle

Um einen optimalen Marketingerfolg zu erzielen, werden im Performance Marketing die einzelnen Kanäle individuell kombiniert. Dabei werden Kampagnen in viele kleine Budgetmodule unterteilt, sodass sich diese unabhängig voneinander analysieren und beurteilen lassen. Im direkten Vergleich einzelner Module, lässt sich ermitteln, welche Kampagnen besonders lohnenswert sind und welche nicht.

 

Fazit

Performance Marketing hat im Vergleich zu klassischen Werbemaßnahmen entscheidende Vorteile. Besonders im E-Commerce und Online Handel sind Performance Marketing Kampagnen kaum wegzudenken. Doch auch hier entscheidet der Umgang mit dem Kunden über den Erfolg oder Misserfolg einer Kampagne. Studien zeigen, dass User von zu aufdringlichen und langweiligen Maßnahmen schnell genervt sind. Daher ist eine gut durchdachte und individuelle Kommunikationsplanung der verschiedenen Kanäle unerlässlich, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Unsere Performance Marketing Leistungen

Du weißt nun warum Performance Marketing ein wichtiger Bestandteil jeder Marketingstrategie sein sollte. Wir von SUNZINET unterstützen Dich bei der Aufsetzung, Einrichtung und laufenden Optimierung Deiner Performance Marketing-Maßnahmen.

Hier eine Liste an unseren Leistungen:

  • Bedarfsanalyse: Wir ermitteln deine Performance Marketing-Potenziale und geben konkrete Handlungsanweisungen.
  • Keyword-Recherche: Wir erarbeiten relevante Keyword-Sets für deine Kampagnen.
  • Kampagnen Set-Up: Wir setzten die Kampagnen auf den jeweiligen Plattformen ein.
  • Kontinuierlicher Support: Du hast Fragen? Wir beraten Dich gerne.
  • Bild-Anzeigen-& Bannergestaltung: Wir gestalten die Inhalte für die Anzeigen, egal ob Text, Bild oder Video.
  • Monitoring: Wir optimieren die Kampagnen laufend, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

Du hast Fragen rund um das Thema Performance Marketing oder möchtest eine fachliche Unterstützung, um deine Kampagnen optimal auszurichten? Nehme Kontakt zu uns auf - Wir helfen dir gerne weiter! 

Tags: Digital Marketing