Lesezeit: ca.

Mit Digital Workplace kinderleicht die Employee Experience fördern

von Eva Rüttgers

Mobil und flexibel sein – und das in einer integrativen Unternehmenskultur. Das wünschen sich immer mehr Arbeitnehmer in ihrem Arbeitsalltag. Deshalb konzentrieren sich inzwischen viele Unternehmen auf das generelle Arbeitserlebnis ihrer Mitarbeiter – die Employee Experience. Eine zentrale Rolle spielt hier vor allem der digitale Arbeitsplatz.

Wie du mit einem Digital Workplace die Employee Experience in deinem Unternehmen gezielt förderst und was du dabei beachten solltest, erfährst du in diesem Beitrag!

Employee Experience: positives Arbeitserlebnis während der gesamten Beschäftigungsdauer

Hinter der Employee Experience steckt der Ansatz, ein möglichst positives Arbeitserlebnis für Mitarbeiter zu schaffen. Das Ziel: den Arbeitsplatz effektiv und effizient zu gestalten – und schließlich die Mitarbeiter ganzheitlich zu motivieren. Dadurch wirkt sich die Employee Experience auch unmittelbar und nachhaltig auf die gesamte Unternehmenskultur aus.

grafik-Empl-Exp-01

Die Touchpoints der Employee Experience

Schon gewusst? Die Employee Experience beginnt schon beim ersten Kontakt mit deinem Unternehmen! Und erstreckt sich über die gesamte Beschäftigungsdauer: von der Bewerbung über das Onboarding bis hin zum Offboarding. Dabei sind attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten, transparentes Management, klar definierte Ziele sowie regelmäßiges Feedback und Anerkennung maßgeblich für ein positives Arbeitserlebnis. Und auch beim Offboarding ist die Employee Experience essenziell. Du möchtest schließlich auch, dass ehemalige Mitarbeiter dein Unternehmen als attraktiv in Erinnerung behalten.

Zufriedene Mitarbeiter sind der Schlüssel zum Erfolg

Längst stehen Kunden im Mittelpunkt von Unternehmen – über die Mitarbeiter wurde bislang nur selten gesprochen. Dabei wirkt sich die Zufriedenheit deiner Mitarbeiter unmittelbar auf die Zufriedenheit deiner Kunden aus. Kein Wunder, schließlich arbeiten zufriedene Mitarbeiter auch motivierter und bemühter. Und das Resultat? Ein produktiveres Endergebnis für deine Kunden!

Dein Unternehmen profitiert also auf ganzer Linie davon, sich auf das Personal und deren Arbeitserlebnis zu konzentrieren. Da die Employee Experience generell sehr unternehmensspezifisch ist, ist der erste Schritt, die individuellen Bedürfnisse deiner Mitarbeiter zu analysieren – beispielsweise über Personas. Dazu ermittelst du die Bedürfnisse deiner einzelnen Beschäftigten über Interviews, Prozessanalysen oder ein „Feelgood-Team“.

Digital Workplace – Flexibilität und Mobilität im Arbeitsalltag

Besonders wichtig für die Employee Experience ist der digitale Arbeitsplatz. Damit vereinfachst du die Kommunikation und förderst den Austausch in deinem Unternehmen über alle Abteilungen hinweg – die Grundlage für mehr Flexibilität und Mobilität im Arbeitsalltag. Und die aktuelle Verlagerung ins Homeoffice beweist: Ein Digital Workplace und die entsprechenden Tools sind essenziell.

Aber aufgepasst! Ein digitaler Arbeitsplatz bewirkt nicht automatisch, dass deine Mitarbeiter unterstützt werden und zufrieden sind. Denn so individuell wie die Bedürfnisse deiner Beschäftigten sind, sind auch die Anforderungen an die digitalen Tools und Lösungen. Hier ist die Auswahl groß: SharePoint, Omnia, Powell, Valo oder Beezy – das ist nur eine kleine Auswahl der bekannten Software-Lösungen. Um herauszufinden, welches Tool optimal zu deinem Unternehmen passt, helfen dir verschiedene Mechanismen. Stichwort: Use Cases/Stories.

Auf jeden Fall sollte dein Unternehmen darauf achten, eine Lösung zu finden, die für jeden Mitarbeiter geeignet ist. Außerdem empfehlen wir dir, Schulungen mit der Software für diejenigen anzubieten, die digital weniger affin sind. Damit holst du alle deine Mitarbeiter ab und wirkst Überforderung effektiv entgegen – das sorgt für Zufriedenheit!

Professionelle Unterstützung erleichtert die Umsetzung des Digital Workplace

Stehen die richtigen Tools einmal fest, geht es an die Umsetzung des digitalen Arbeitsplatzes. Als Erstes ist es wichtig, den Mitarbeiter genau kennenzulernen. Welche Bedürfnisse und Anforderungen hat er an einen Digital Workplace? Hier ist eine ausgiebige Analysephase der Schlüssel zum Erfolg. Denn ohne das Problem genau zu definieren, ist es schwierig, eine optimale Lösung zu finden.

grafik-Empl-Exp-02Dein Weg zum Digital Workplace

Im Anschluss an die Analysephase startet die Konzeption – dabei unterstützen gemeinsame Workshops und Stakeholder Management. Anschließend folgt die Umsetzung mit einem sogenannten Minimal Viable Product (MVP). Ziel ist es, die Mitarbeiter an den Digital Workplace Schritt für Schritt zu gewöhnen, Feedback zu sammeln und das Produkt in einem interaktiven Vorgehen gemeinsam weiterzuentwickeln.

Fazit: Mach dich zu einem attraktiven Arbeitgeber – mit Employee Experience und Digital Workplace

Ein Digital Workplace fördert Flexibilität, Mobilität und Kommunikation – und unterstützt eine positive Employee Experience. Damit machst du dich zu einem attraktiven Arbeitgeber, steigerst die Produktivität in deinem Unternehmen und sorgst für ein starkes Wachstum. Für einen digitalen Arbeitsplatz gibt es verschiedene Tools und Software-Lösungen, die sich alle speziell auf individuelle Bedürfnisse deines Unternehmens als auch deiner einzelnen Mitarbeitenden anpassen lassen. Wichtig dabei sind auch Schulungen deines Personals, damit sie gern mit dem Digital Workplace arbeiten und nicht frustriert sind. Auch die Change Communication ist in diesem Zusammenhang ein wesentlicher Faktor, um deinen Digital Workplace hin zu einer positiven Employee Experience zu gestalten.

Du möchtest die Employee Experience in deinem Unternehmen stärker ausbauen? Einen digitalen Arbeitsplatz einführen oder dem bestehenden einen neuen Anstrich verpassen? Unsere Digital Workplace-Experten unterstützen dich dabei gerne! Außerdem informieren wir dich über die verschiedenen Software-Lösungen zu einem Digital Workplace und beraten dich, welche für dein Unternehmen die beste ist. Wir sind direkt mit den verschiedenen Softwareanbietern vernetzt und ermöglichen dadurch eine reibungslose Zusammenarbeit. Wende dich an uns für eine unkomplizierte und unverbindliche Beratung!

 

Tags: Intranet, Extranet, Digital Workplace