Von der Mitarbeiter-App zum vollwertigen Intranet: Das bringt Ihnen das neue Staffbase

Wer mit Staffbase bisher hauptsächlich eine Mitarbeiter-App verknüpft hat, kann seinen Horizont nun erweitern. Das Unternehmen ist auf Veränderungskurs und seine Software wird künftig Mitarbeiter-App und Intranet auf einer Plattform vereinen, den Mobile-First Ansatz jedoch beibehalten. Für Unternehmen hat dies den großen Vorteil, dass sie sich nicht mehr länger zwischen „entweder“ und „oder“ entscheiden müssen, sondern mit Staffbase eine ganzheitliche Intranet-Lösung erhalten.

Das neue Staffbase: „Eingangstor in den digitalen Arbeitsplatz“

Bisher stand Staffbase für eine Mitarbeiter-App, die Betriebe mit wenigen Klicks aktivieren und auf Basis eines Baukastensystems individuell ausgestalten können. Damit werden alle Beschäftigten erreicht, mit wichtigen Neuigkeiten und nützlichen Informationen versorgt und erhalten Möglichkeiten zum Austausch untereinander.

„Nur noch“ eine Mitarbeiter-App zu bieten, ist dem Unternehmen nun jedoch nicht mehr genug. Künftig werden weitere Leistungen ins Portfolio aufgenommen und dadurch kann eine noch größere Zielgruppe erreicht werden. Martin Böhringer, Mitgründer und CEO von Staffbase, konkretisiert die Pläne: „Wir werden  zum einen die Kommunikationsplattform mit HR Services erweitern und zum anderen die Mitarbeiter-App weltweit als zentrales Eingangstor in den digitalen Arbeitsplatz positionieren.“

 

Kommunikation, Services und Tools auf einer Plattform

Durch die Erweiterung um ein sogenanntes Front Door Intranet werden von Staffbase künftig auch Desktop Worker stärker abgeholt. Der Mobile-First-Ansatz, der die Software prägt, bleibt jedoch erhalten. Das mehrsprachige Intranet dient dabei als Einstiegspunkt zu Business-Anwendungen wie Office 365, Salesforce oder SAP.

Damit können Mitarbeiter unter anderem zu häufig genutzten Anwendungen navigieren und Services wie Umfragen, Kalender und Speisepläne nutzen. Zudem steht für sie ein Mitarbeiterverzeichnis bereit, das sie nach Kriterien wie Fachwissen, Abteilung oder Standort filtern können. Auch die Veröffentlichung von Veranstaltungen mit der Möglichkeit, Feedback dazu zu geben, ist im neuen Front Door Intranet von Staffbase möglich.

Optimierung von HR-Prozessen

Zum Ausbau der Mitarbeiter-App gehört außerdem die Erweiterung der Kommunikationsplattform um HR-Services. Durch ein mobiles Portal sollen Personal-Prozesse optimiert werden, indem Mitarbeiter mit Hilfe bestehender Systeme Zugang zu Informationen wie ihrer digitalen Gehaltsabrechnung, Schichtplänen oder Urlaubstagen erhalten.

Fazit:

Staffbase geht einen großen Schritt voran und bietet seinen Kunden nun nicht mehr nur eine Mitarbeiter-App, sondern ein beachtliches Intranet-Portfolio. Damit vergrößert sich auch die Zielgruppe und das Unternehmen bleibt auf Wachstumskurs.

Sie wollen ein neues Intranet im Unternehmen einführen oder ihr bestehendes benötigt eine Überarbeitung und Staffbase scheint Ihnen eine attraktive Lösung? Wenden Sie sich an uns! Als Staffbase-Partner sind wir mit der Software bestens vertraut und bieten Ihnen somit einen reibungslosen und effizienten Projektablauf.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar